Kultur pur - die Toskana

Daniel Spoerri Park & Niki de Saint Phalle Tarotgarten

Skultpuren im Daniel Spoerri Park Skultpuren im Daniel Spoerri Park
Kunst im Niki de Saint Phalle Tarotgarten Riesige Skulpturen im Niki de Saint Phalle Tarotgarten

Direkt vor unserer Haustür findet sich der Skulpturenpark von Daniel Spoerri in Seggiano.

Untem am Meer hat Niki de Saint Phalle ihren Traum von einem Tarotgarten verwirklicht. Der Besuch lohnt sich.

Kunst in der Toskana

Das etruskische Pitigliano auf einem 300m hohen Felsen Ruine einer ehemaligen Abtei San Galgano
Die mittelalterliche Stadt Assisi Der geschichtsträchtige Ort Sovana

Die südliche Toskana war Etruskerland. Es gibt viel Kultur zu entdecken: geheimnisvolle Gräber und Katakomben, versteckte Kultstätten, Hohlwege und Höhlenstädte (z.B. Sovana, Sorrano, Pitgliano).

Natürlich gibt es unzählige Kunstwerke aus allen Epochen. Z.B. die etruskisch-römische Ausgrabungsstätte Rosselle bei Grossetto oder die früh-mittelalterlichen Kirchengründungen San Antimo und Abbadia San Salvadore.

Mittelalterliche Kunst gibt es im gotischen Siena oder die Kunst der Renaissance in Florenz oder Pienza... um nur einige Beispiele zu nennen.

Religiöses und Spirituelles

Wallfahrtsort auf dem Monte Labro In der Kirche San Antimo
Die Kirche San Antimo Mönche in San Antimo

Der nahegelegene Monte Labro ist ein mystischer Ort.

Am Monte Labro liegt das tibetisch-buddhistische Zentrum Merigar. Man reibt sich die Augen, mitten in der Toskana eine buddhistische Stupa zu sehen.

Viel weiter oben - auf dem Gipfel des Monte Labro - baute der Freiheitskämpfers David Lazzaretti eine Einsiedelei, die später zum Wallfahrtsort wurde. Lazzareti gründete eine urchristlichen Gemeinschaft, die auf dem Berg ihren Sitz hatte. Dieser Ort ist nicht nur aufgrund der tollen Aussicht ein beliebtes Ausflugsziel.

Im Kloster San Antimo können Sie den vergeistigten Gesängen der Mönche lauschen.

nach oben